titelzeile

 

 
Startseite

Theater-AG

Schauspieler

Aufführungen

Bildarchiv

Textarchiv

Literatur &
    Musik

Literatur &
    Theater

Zitate

Intern

Kontakt, Impressum, Datenschutzerklärung

 

Aristophanes

Die Wolken (1980)

 

Masken

Wolken

Komödie von Aristophanes

übersetzt von
Manfred Fuhrmann

mit Zusätzen und enem Epilog versehen von Meinrad Busam

 

zurück zur Übersicht aller Aufführungen

 


 

Datum der
Aufführung

28. Juni 1980 - geschlosene Veranstaltung
04. Juli 1980  - im Rahmen des Theaterprogramms der Stadt Öffenburg

AristophanesDie Wolken

Ort

Stadthalle

Mitwirkende

Theatergruppe des Grimmelshausen-Gymnasiums

Musik

von Peter Janssens
arrangiert und einstudiert von
Uschi Groß

Schauspieler

Michel Ackermann, Anne Bürk, Volker DaumChristiane Fischere, , Karl Lurk, Tilman Bechthold, Gisela Fuchs, Roland Gebert, Ulrich Geiger, Maximilian Hilbrand, Kristian Kunz, Patric Litterst, Martin Meisenburg, Roman Schmid, Thomas Watter, Stefan Weiner,

 

Chor der Wolken

Chorführerin:  Angelika Bau
Mädchen des Chores: Birgit Adam, Kristin Bischoff, Anette Bürkelbach, Ursula Busam, Margot Eberle, Ann-Katrin Eisenlohr, Ingelore Fischer, Brigitte Geiger, Barbara Heimpel, Kirsten Knoll, Gunhilt Lattermann, Claudia Ludäscher, Corinne, Müller, Silvia Roth, Ilona Rubi, Silke Schumacher, Barbara Specht, Anne Wild


 

Sextaner mit Schildern

Joaquin Ferreira Almeida,  Bernd Freytag, Richard Gauger, Petra Hagen, Nicole Huber, Florian Kall, Nelli Klassen, Boris Kresien, Andreas Hansert, Alexander Müller, Claudia Mittenmüller, Heike Schmidt, Sibylle Scherzinger, Christine Tüncher

 

Musikgruppe

   

Regie und
Produktion

Meinrad Busam

 

Layout des Programms

Martin Dittrich 

 

 

Programm

Plakat und Programm

 

Presse-
Artikel

Presse

 

Photos

BILDER der Aufführung

 

zum Stück

Unsere Komödie ist im Jahre 423 v. Chr. entstanden.
Das ist zwar lange her, aber das Stück bietet auch Themen, die für unsere Zeit interessant sind

- ein großer Philosoph wird zum Spinner erklärt. Wie oft werden auch bei uns Menschen ganz
   falsch verstanden!
- die Komödie ist ein Lehrstück in Sachen Erziehung. Konkret geht es hier um falsche
   Erziehung und ihre schlimmen Ergebnsse
- traditionelle und moderne Erziehung stehen sich gegenüber
- letztlich siegt das Gute und das Böse wird bestraft.

denken Sie daran, dass der rauschselige Dionysos und die dionysische Leidenschaft dem Menschen den Kopf verdrehen können.

 

 

   
     

 

   


Seitenanfang/Navigation

zurück zur Übersicht aller Aufführungen

 

© 2024 Hansjörg Haaser (Impressum & Datenschutzerklärung) – 296209 Besucher seit August 2006