titelzeile

 

 
Startseite

Theater-AG

Schauspieler

Aufführungen

Bildarchiv

Textarchiv

Literatur &
    Musik

Literatur &
    Theater

Zitate

Intern

Kontakt, Impressum, Datenschutzerklärung

 


Schiller:
Wilhelm Tell
2016

 

Masken

Wilhelm Tell 2016

"Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern, in keiner Not uns trennen und Gefahr. Wir wollen frei sein, wie die Väter waren, eher den Tod, als in der Knechtschaft leben. Wir wollen trauen auf den höchsten Gott und uns nicht fürchten vor der Macht der Menschen."

 

zurück zur Übersicht aller Aufführungen

 


 

Datum der
Aufführung

18. November 2016
19. November 2016

Wilhelm Tell - Plakat

Ort

Salmen

Stufe

Klassen 5-13

Mitwirkende

Benedikt Baran, Amelie Börsig, Noémie Bruhier, Kilian Bürgers, Tom Burg, Dilara Dari, Ana Marija Dimoska, Melina Egg, Céline Ens, Maximilian Graf, Moritz Hauser, Magali Héluin, Emilia Herzog, Lisa Intlekofer, Marlene Kreisz, Tobias Kropp, Sandrina Levicki, Rebecca May, Lara Mehrgardt, Emilija Nikolovska, Marvin Obert, Alena Peschkow, Nancy Rohrbach, Alexander Rummel, David Schiebel, Olivia Marie Seidt, Emely Sommer, Maxim-Alexander Thoma, Clemens Völker

Kostüme und
Requisiten

Choreographie

Silke Herbert


Julia Kircher, Ballettstudio Tanzschule Wegel, Offenburg

Maske

Melina Egg, Sabrina Fritsch, Silke Herbert

Technik

Linus Brüstle, Christopher Kepes, Max Teufel

Text, Musik
und Gesamtleitung

Hansjörg Haaser

Text

Eigene Bearbeitung des Schiller-Originaltextes (Hansjörg Haaser)

Der Text ist in gedruckter Form bei Mein-Theaterverlag veröffentlicht
http://www.mein-theaterverlag.de/6015-wilhelm-tell--moderne-fassung--9w-14m---2-kinder.html

Zum Stück

Schillers großes Freiheitsdrama, das den Kampf der Schweizer Urkantone gegen die habsburgische Tyrannei, gegen Unterdrückung und für politische Unabhängigkeit beschreibt, wird in einer selbst erarbeiteten, modernisierten Prosa-Textfassung, die besonders auch die Aktualität und Zeitlosigkeit des Schulklassikers betont, auf die Bühne gebracht. Dabei will die Inszenierung, die sich bewusst von einer volkstümlichen Bühnenvorstellung absetzt und das dramatische Geschehen behutsam mit Elementen moderner Theatergestaltung in Szene setzt, sowohl Schillers Forderung nach Demokratie, Selbstbestimmung und Menschenwürde als auch seine tiefe Abneigung gegen jede Form von Zwang und Willkür in die Mitte stellen. Untermalt wird daas Theaterstück von der Musik aus Rossinis Oper "Wilhelm Tell".

Programm

Plakat und Programm

 

Presse-
Artikel

Presse

 

Photos

Wilhelm Tell 2016 Wilhelm Tell 2016
  Wilhelm Tell 2016 Wilhelm Tell 2016
  Wilhelm Tell 2016 Wilhelm Tell 2016
  Wilhelm Tell 2016 Wilhelm Tell 2016
  Wilhelm Tell 2016 Wilhelm Tell 2016

 

weitere Bilder

 


Seitenanfang/Navigation

zurück zur Übersicht aller Aufführungen

 

© 2020 Hansjörg Haaser (Impressum & Datenschutzerklärung) – 239623 Besucher seit August 2006