titelzeile

 

 
Startseite

Theater-AG

Schauspieler

Aufführungen

Bildarchiv

Textarchiv

Literatur &
    Musik

Literatur &
    Theater

Zitate

Intern

Kontakt

 


nach Shakespeare:
Romeo und Julia heute

 

Masken

Romeo und Julia heute 2017

Die verfeindeten
Gruppen:

Die Lords
und
die Beggars

zurück zur Übersicht aller Aufführungen

 


 

Datum der
Aufführung

17. November 2017
18. November 2017

Ort

Salmen

Stufe

Klassen 9-12

Mitwirkende

Amelie Börsig, Noémie Bruhier, Ana Marija Dimoska, Melina Egg, Céline Ens, Malte Haghir, Magali Héluin, Emilia Herzog, Lisa Intlekofer, Tobias Kropp, Rebecca May, Emilija Nikolovska, Alena Peschkow, Nancy Rohrbach, Alexander Rummel, Olivia Marie Seidt, Maxim-Alexander Thoma, Clemens Völker 

Regie

Musik/Ton

Choreographie

Technik

Maske

Hansjörg Haaser

Hansjörg Haaser

Julia Kircher, Ballettstudio Tanzschule Wegel

Torben Ahrens (Kulturbüro), Linus Brüstle, Tom Burg, Max Teufel

Melina Egg, Silke Herbert

Kostüme

Requisiten

Text

Silke Herbert

Silke Herbert

Eigene Bearbeitung nach Shakespeare (Hansjörg Haaser)

Der Text ist in gedruckter Form bei mein-theaterverlag veröffentlicht
http://www.mein-theaterverlag.de/6045-romeo-und-julia-heute-9w-9m.html

Zum Stück

Es gilt als das schönste Liebesdrama der Weltliteratur: Shakespeares »Romeo und Julia« – ein Stück, das zum Inbegriff geworden ist für die ganze Welt der Liebe und der Verliebten. Die Theater-AG des Grimmelshausen-Gymnasiums hat den Inhalt des Dramas verändert und (auch sprachlich) modernisiert. Zwar folgt die Handlung weitgehend den Vorgaben Shakespeares, aber aus dem Streit zweier angesehener Adelsfamilien ist der Konflikt zweier rivalisierender Jugendbanden geworden. Die vornehmen, eingebildeten Lords sind mit den verarmten, einfachen Beggars verfeindet. Beide Gruppen lehnen die Lebensform, Kleidung und Sprache der jeweils anderen ab. Tiefe Verachtung und Ausgrenzung bestimmt ihr Verhalten. Eines der Mädchen, das zu den Lords gehört, ist Julia. Sie stammt aus der noblen Familie Capulet. Auf einer Party lernt sie Romeo kennen, der zu den Beggars gehört.
Dieses Fest wird zum Schicksal für die beiden jungen Leute. Denn beide verlieben sich, obwohl sie um die tragische Situation ihrer Liebe wissen. Denn der unversöhnliche Hass beider Gangs trennt sie. Doch ihr tiefes Gefühl überwindet alle Hindernisse, sie schwören sich in einer fiktiven Hochzeitsszene ewige Treue. Als aber Romeo im Streit Tybalt, den Cousin Julias, tötet, wird er aus Verona verbannt. Nach der berühmten Szene des Abschieds von Julia (»Es war die Nachtigall und nicht die Lerche«) muss Romeo aus der Stadt fliehen. Die List, die beide dennoch zusammenbringen soll, scheitert durch Schicksal, Zufall und Missverständnis und führt zum tragischen Tod der Liebenden. Aber ihr Tod ist nicht ohne Wirkung: Die zerstrittenen jungen Leute sehen ihr falsches Verhalten ein und reichen sich über den toten Freunden die Hand zur Versöhnung.
Shakespeares Drama und auch diese Adaption ist auf dieses Ende, auf die Versöhnung hin angelegt. Die Liebenden vollenden durch ihren Tod die Welt, ihr Liebestod bringt den Sieg der Liebe über den Hass, er hat eine neue Dimension des Lebens in dieser Welt eröffnet. Die Feindschaft der Gruppen wird durch das Schicksal der beiden Einzelnen überwunden.

Programm

Plakate und Programm   

 

Presse-
Artikel

Presse

Photos

Romeo und Julia heute 2017 Romeo und Julia heute 2017
  Romeo und Julia heute 2017 Romeo und Julia heute 2017
  Romeo und Julia heute 2017 Romeo und Julia heute 2017
  Romeo und Julia heute 2017 Romeo und Julia heute 2017
  Romeo und Julia heute 2017 Romeo und Julia heute 2017

 

weitere Bilder

 


Seitenanfang/Navigation

zurück zur Übersicht aller Aufführungen

 

© 2018 Hansjörg Haaser (Impressum) – 186120 Besucher seit August 2006